Schmitt, Bernd | Regie | Cosi fan tutte, Idomeneo

01.06.2016 00:00


Nach seinem Studium der Klarinette an der Stuttgarter Musikhochschule arbeitete Bernd Schmitt vorwiegend im Bereich der Neuen Musik, u.a. mit Helmut Lachenmann und Christoph Brandt. Die konzeptionelle Arbeit für seine eigene Kammermusikreihe führte Bernd Schmitt zur Regie. Er besuchte Meisterkurse bei der Opern- und Theaterregisseurin Ruth Berghaus, die neben Lachenmann zu einer prägenden Figur in seiner Entwicklung wurde. Ein erstes Engagement als Opernregisseur führte ihn ans Theater Trier. Seither hat Bernd Schmitt etwa 60 Opern an verschiedenen Häusern inszeniert. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt dabei auf den Werken Mozarts und der Moderne. Seit 1995 lehrt er an der Musikhochschule Stuttgart szenischen Unterricht für Sänger und bietet dort u.a. das Seminar »Musiktheater für Komponisten« an, um die Vernetzung von Komponisten und Interpreten zu fördern. 2014/15 begründete seine aufsehenerregende Inszenierung von Mozarts »Così fan tutte« eine Reihe von Opernprojekten mit Flüchtlingen des Vereins Zuflucht Kultur e.V.

Foto: Andreas Knapp